Kreis der Stille

Zwei Elemente treffen sich, Fotografie und Holz-Art, Harald Kröher und Erwin Würth.

Wie so oft im Leben brachte ein Zufall die beiden Künstler zusammen. Sehr schnell, erkannten Harald Kröher und Erwin Würth, dass beide fasziniert sind von Skulpturen, Harald Kröher von seinen ‚Frauenskulpturen‘ in seinen Aktbildern, Erwin Würth von seinen natürlichen Holzmonumenten. Was lag da näher, als ein gemeinsames Projekt zu erstellen! So wurde die Idee zu der Ausstellung ‚Lebende Materie trifft auf ‚tote‘ Materie, skulpturaler Akt in Einheit mit den Holzmonumenten, geboren.

Insgesamt sind so 12 Bilder in dieser Serie entstanden, die alle eine Message transportieren, die aber vor allen Dingen die Schönheit des weiblichen Körpers in diversen Lichtsituationen prägen.

Die 12 Bilder, die hochwertig auf Glasplatten gedruckt sind, bilden den Kreis der Besinnung und der Stille. In der Achse des Kreises sind drei Holzmonumente aufgestellt, in einem Abstand von ca. 2-3 m sind die Bilder im Kreis um die drei Monumente angebracht. Die Wirkung der skulpturalen Aktbilder und der Holzmonumente wird noch durch sphärische Musik untermauert. Außerhalb des Kreises sind noch weiter Holzkunstwerke angeordnet.

Der Kreis der Stille soll die Menschen zurück zum Ursprung Mensch-Natur rufen und uns allen eine Zeit der Besinnung bieten.

Die Fotografien sind z.T. aufwendig in der Bildbearbeitung getunt, aber auch manche ‚naturbelassen‘. Die Fotos entstanden in einem ‚provisorischen‘ Studio bei Erwin Würth im Ausstellungsraum in Petersbächel in der Pfalz. Harald Kröher hat hier drei seiner Models eingesetzt, die im klassischen Akt mit ihrer Körperspannung brillieren. Das Projekt lief in seiner Entstehung über ein halbes Jahr und findet seine Vorstellung in der Öffentlichkeit stilvoll in der Unicorn Art Lounge in Pirmasens mit großer Unterstützung von Ralph Barlog (Unicorn GmbH).

Die gemeinsame Idee, aus dem Projekt eine Charity - Veranstaltung gedeihen zu lassen, wurde geboren. Der Drucker Axel Demberger (Fa. Adevi) wurde noch mit ins Boot geholt und so ein hochwertiger Glasdruck für die Bilder garantiert. Untermalt wird die Ausstellung mit einem Hauch mystischer Musik.