Pirmasens, Germany
harald@stileben-online.de
+ 49 176/84 62 18 86

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit dem Kauf unserer Artikel oder Buchung eines Workshops erklären Sie sich mit unseren AGB´s einverstanden.

Vertragsabschluss:
Die Angebote von Stilebenfotografie Harald Kröher sind freibleibend. Der Vertrag kommt nach dem schriftlichen Auftrag - Anmeldung (E-Mail) oder sonst einem Medium zustande - darauf erfolgt die Einzahlung auf das Geschäftskonto. Die Einzahlungsfristen für Artikel und Workshops sind untenstehend geregelt.
Die Anmeldung zu Workshops muss per Formular auf der jeweiligen Workshopsseite erfolgen. Die Anmeldung ist verbindlich. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Der endgültige Vertrag über die Teilnahme kommt erst durch eine schriftliche Bestätigung vom Anbieter zustande.
Der Anbieter ist berechtigt, die Anmeldung zu einem Workshop ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Rückgaberecht/Rücktrittsrecht:
Bei Anmeldung zu Workshops, werden 20 % der Workshopgebühr sofort fällig.
Bei Workshops, die im Ausland oder außerhalb von der Pfalz oder Lothringen/Frankreich stattfinden, ist 8 Wochen vor Workshopstart, der komplette Betrag zu überweisen. Bei Workshops im Großraum Pirmasens 6 Wochen vorher. Können Workshops nicht wahrgenommen werden und ist die Absage innerhalb der oben genannten Fristen, bleibt der gezahlte Betrag bei der Firma Stileben. Außerhalb der genannten Fristen werden die 20 % bei Anmeldung als Bearbeitungsgebühr verrechnet.
Bei Buchung von neuen Workshops werden jeweils 20 % des bezahlten Betrages auf die gleichen Kategorien, wie oben genannt, angerechnet.
Handels es sich um einen Workshop (z.B. mit eigener Anreise mit Flugzeug, Auto oder Zug) bei dem durch höhere Gewalt der Workshop nicht stattfinden kann oder unvorhersehbare Ereignisse oder Umstände auftreten, so kann der Veranstalter nicht haftbar gemacht werden.
Die Stornierung oder Umbuchung eines Workshops durch den Kunden muss schriftlich erfolgen. Es werden obenstehenden Gebühren erhoben.
Bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird die volle Teilnahmegebühr erhoben. Stornierungen bedürfen immer der Schriftform. Die Teilnahme einer Ersatzperson ist nach rechtzeitiger Absprache ohne Aufpreis möglich.
Reise- , Verpflegungs- und Übernachtungskosten sind nur im Preis enthalten, falls dies in der Workshopbeschreibung ausdrücklich beschrieben ist.
Bei Absage oder Umbuchung wegen zu geringer Teilnehmerzahl wird der Teilnehmer spätestens fünf Werktage vor Seminarbeginn darüber informiert.
Sollte eine Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder wegen Verhinderung des Referenten nicht stattfinden können, erhält der Teilnehmer bereits bezahlte Gebühren zurück. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfälle oder andere Schäden werden nicht übernommen.

Urheberrecht
Die Seminarunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dienen ausschließlich der persönlichen Information des Seminarteilnehmers. Jedwede sonstige Nutzung, die Weitergabe an Dritte oder Vervielfältigung sind untersagt. Davon ausgenommen ist die Vervielfältigung der Seminarunterlagen zur persönlichen Datensicherung.

Bedruckte Bilder
Die Angebote des Fotografen sind freibleibend und unverbindlich, insbesondere bezüglich etwaiger Terminzusagen. Liegen mehrere Bestellungen für Artikel vor, die dasselbe Material zu ihrer Herstellung benötigen, gilt die Reihenfolge des Bestelleingangs. Sämtliche Bestellungen bedürfen zur Rechtswirksamkeit der Bestätigung des Fotografen, die durch Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder per Telefax/Post, im Einzelfall auch fernmündlich erfolgt.
Maßgebend sind die in der Auftragsbestätigung des Fotografen genannten Preise inklusive der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Wo nicht anders angegeben, verstehen sich die angegebenen Preise zuzüglich der entstehenden Transport- und Verpackungskosten.
Sofern es nicht aus der Natur des Auftrages ausgeschlossen oder dem Kunden unzumutbar ist, ist der Fotograf zur Teillieferung berechtigt.
Der Kunde ist verantwortlich für die Bereitstellung der vollständigen und korrekten Lieferadresse. Kommt der Kunde in Annahmeverzug, hat er die hierdurch entstehenden Kosten zu tragen. Mit Eintritt des Annahmeverzugs geht die Gefahr der zufälligen Verschlechterung und des zufälligen Untergangs auf den Kunden über. Kann wegen nicht vollständiger bzw. fehlerhafter Adresse keine Zustellung erfolgen, so ist der Fotograf berechtigt, dem Kunden die tatsächlichen Transportkosten in Rechnung zu stellen.
Farbliche Abweichungen der erhaltenen Ware gegenüber der Darstellung von Bilddaten beim Kunden (Bildschirm/Drucker) berechtigen nicht zur Rückgängigmachung des Vertrages. Solche können bedingt sein durch
a) unterschiedliche Monitorsysteme bzw. -einstellungen beim Fotografen und beim Kunden
b) unterschiedliche Farbsysteme des Monitors (RGB) und der Druckfarben (CMYK), bzw. der Verwendung unterschiedlicher Drucksysteme beim Fotografen und beim Kunden.
c) Abweichungen im Druck aufgrund Änderungen im Produktionsprozess, insbesondere der Spezifikationen des verwendeten Materials durch Vorlieferanten.
Die Abbildungen auf der Webseite, sowie innerhalb eines Kataloges oder weiterer Veröffentlichungen, stellen noch kein Verkaufsangebot dar. Die für den Verkauf bestimmten Bilder sind auf der Webseite deutlich gekennzeichnet.
Die Auswahl der Proportionen, der Zuschnitte und der Bildmotive obliegen der Zustimmung des Fotografen. Hierbei kann es aufgrund der Darstellung zu minimalen Abweichungen kommen. Die Zustimmung wird durch die Ausstellung der Rechnung wirksam.

Lizenzbilder
Der Fotograf stellt ausgesuchte Bilder zur Verfügung, die im Rahmen der folgenden Bedingungen von Kunden für Ihre Projekte lizensiert werden können. Hierbei werden keine Eigentumsrechte oder Rechtstitel an den Kunden übertragen. Der Fotograf verbleibt weiterhin der Lizenzgeber, der alle Rechte an den Bildern innehat.
Die hierfür anfallenden Nutzungsgebühren sind abhängig von der Nutzungsart, der Nutzungsdauer, gegebenenfalls der Auflage und von den einzelnen Bildern selbst.
Der Kunde kann zwischen einer einmaligen Lizenz und einer erweiterten Lizenz wählen. Die einmalige Lizenz berechtigt den Kunden das gewählte Bild für ein bestimmtes im Vorfeld definiertes Projekt zu verwenden. Eine Verwendung für ein weiteres Projekt bedarf einer erneuten Lizensierung. Die erweiterte Lizenz berechtigt den Kunden ein ausgewähltes Bild für beliebig viele, auch zukünftige Projekte, die von der Nutzung nicht ausgeschlossen sind, zu verwenden.
Die Möglichkeit Bilder exklusiv zu lizensieren besteht nicht.
Die Lizensierung erfolgt ausschließlich auf das im Bestellprozess eingetragene Unternehmen, bzw. auf die im Bestellprozess angegebene Webseite, bzw. den angegebenen Namen oder das Projekt. Die Weitergabe zur Nutzung an Dritte ist nicht gestattet, sofern sie nicht der im Geschäftszweck des Kunden vorgesehenen Nutzung, im Rahmen seiner üblichen Geschäftstätigkeit entspricht. In diesem Fall ist der Fotograf über die Weitergabe schriftlich zu unterrichten und die Lizenz (das Nutzungsrecht) geht von dem Kunden an den Dritten über.
Der Kunde ist bei einer Umfirmierung verpflichtet, den Fotografen über den neuen Namen, die Gesellschaftsform und die Anschrift des Unternehmens schriftlich zu unterrichten, so dass eine bereits erworbene Lizenz auf das neue Unternehmen übergehen kann.
Der Kunde ist verpflichtet darauf zu achten, dass die Bilder in keiner Weise veröffentlicht werden, die es Dritten erlaubt das Bild / die Bilder zu nutzen ohne es / sie selbst lizensiert zu haben.
Der Kunde darf das Bild / die Bilder nicht in einer Art verwenden, die als verleumderisch, beleidigend oder in irgendeiner Weise diffamierend zu sehen ist. Dies schließt eventuell auf den Bildern vorkommende Personen und / oder Unternehmen mit ein. Auch die Verwendung des Bildes / der Bilder als oder in Verbindung mit pornografischen Darstellungen, Werbung für Nachtclubs, Begleitagenturen aber auch in Verbindung mit jedweder politischen Aussage ist untersagt.
Sollte der Kunde gegen die genannten Bedingungen verstoßen, so kann ihm der Fotograf die Nutzung der Bilder untersagen. In diesem Fall bleibt es dem Fotografen vorbehalten Schadenersatz gegenüber dem Kunden i.H.v. 150% des vereinbarten Nutzungshonorars einzufordern. Weiterhin werden in solchen Fällen Schadensersatzansprüche Dritter an den Kunden übertragen.

Auftragsarbeit / Shootings
Der Fotograf bietet seine Dienste an, im Auftrag des Kunden vereinbarte Lichtbilder von Objekten, Gebäuden, Personen und Landschaften zu erstellen, im Weiteren als „Shoot“ oder „Shooting“ bezeichnet. Der Kunde erkennt an, dass die daraus entstandenen Lichtbildwerke gemäß §2 (1) Nr. 5 Urheberrechtsgesetz Geschützte Werke sind und dem Kunden lediglich ein vereinbartes Nutzungsrecht eingeräumt wird. Das überlassene Bildmaterial, unabhängig davon, in welcher Phase der Produktion es sich befindet, bleibt Eigentum des Fotografen.
Kostenvoranschläge des Fotografen sind stets unverbindlich.
Der Fotograf verpflichtet sich Kostenerhöhungen dem Kunden gegenüber anzuzeigen, sofern absehbar ist, dass während der Produktion auf Basis eines Kostenvoranschlags ein Anstieg der Gesamtkosten um mehr als 10% zu erwarten ist.Wenn die Produktionszeit aus Gründen, die nicht im Einflussbereich des Fotografen liegen, verlängert wird, so ist eine zusätzliche angemessene Erhöhung des vereinbarten Honorars des Fotografen zu entrichten.
Sollte der Fotograf zur Durchführung des Shootings, bzw. der Produktion Leistungen von Dritten einkaufen müssen, so ist der Kunde damit einverstanden, dass der Fotograf dies im Namen und mit Vollmacht des Kunden in Auftrag geben darf.
Der Fotograf wählt die dem Kunden vorzulegenden, in der Anzahl vereinbarten Bilder aus und legt diese dem Kunden zur Abnahme vor, sofern keine anderweitigen Bestimmungen vereinbart worden sind.
Hat der Kunde beim Fotografen Konzeptionen und / oder Gestaltungsvorschläge in Auftrag gegeben, so handelt es sich hierbei um eigenständige Leistungen, die zu vergüten sind.
Der Kunde verpflichtet sich die fertigen Lichtbilder aber auch das Bildmaterial, ungeachtet welcher Schaffungsstufe, sorgsam zu behandeln und insbesondere dafür zu sorgen, dass Dritten nur in geschäftsinternen Angelegenheiten Zugriff auf das Bildmaterial gewährt wird, es sei denn es wurden explizit andere oder weitere Bedingungen schriftlich vereinbart.

Zahlungsbedingungen
Eine Vorauszahlung in voller Höhe des Gesamtpreises wird vorausgesetzt.
Bei Zahlungsverzug ist der Fotograf berechtigt, nach seiner Wahl den konkreten Verzugsschaden oder Zinsen in Höhe von 3 % über dem jeweiligen Diskontsatz der Europäischen Zentralbank zu berechnen. Im letzten Fall bleibt dem Kunden der Nachweis offen, dass keine oder wesentlich geringere Zinsen angefallen sind.
Die Einrede des Zurückbehaltungsrechts ist ausgeschlossen. Der Kunde darf gegenüber Forderungen des Fotografen nur mit rechtskräftig festgestellten oder anerkannten oder nicht bestrittenen Gegenforderungen aufrechnen.

Lieferung
Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands. Der Fotograf verpflichtet sich im Allgemeinen, die erworbenen Waren innerhalb von vier Wochen an die vom Kunden angegebene Adresse zu übersenden. Im Fall einer Lieferverzögerung ist der Kunde nach dieser Frist berechtigt, eine angemessene Nachfrist schriftlich zu setzen, nach deren fruchtlosem Ablauf kann er die Rückgängigmachung des Vertrages verlangen.
Die Lieferzeit beginnt frühestens mit dem Eingang der Zahlung.
Nach dem Abschluss des Bestellprozesses von Lizenzbildern erhält der Kunde eine Bestellbestätigung und einen Link mit der Möglichkeit das lizensierte Bild / die lizensierten Bilder in einer für sein Projekt benötigten Größe herunterzuladen. Sollte es dem Kunden aufgrund technischer Begebenheiten nicht möglich sein das lizensierte Bild herunterzuladen, so kann der Fotograf auf Nachfrage hin und unter Angabe der Bestellnummer dem Kunden das benötigte Bild auf anderem Wege zukommen lassen. Hierbei sind die auf der Webseite hinterlegten Kontaktdaten zu verwenden.

Widerrufsrecht
Widerrufsrecht beim Bilderkauf
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses, bzw. bei Waren ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Ausnahmen des Widerrufsrechts
Vom Widerrufsrecht ausgenommen sind Waren, bei denen es sich um für den Kunden individuell gefertigte  Produkte handelt, die nach dessen Bedürfnisse zugeschnitten sind.
Produkte, die individuell für den Kunden hergestellt und angepasst sind, sind im Shop als sogenannte „Auftragsware“ gekennzeichnet und von dem Recht des Widerrufs ausgeschlossen.
Stornofrist bei Wandbildern mit Kennzeichnung „Auftragsware“
Der Kunde hat nach einer erfolgten Bestellung das Recht innerhalb von zwei Stunden den Auftrag zu stornieren. Nach dieser Frist wird die Bestellung in die Produktion weitergeleitet, so dass ein Storno ausgeschlossen ist. 5.4. Widerrufsrecht bei Lizenzbildern
Der Kunde hat das Recht von der Lizensierung eines Bildes innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückzutreten, sofern das Bild nicht bereits in einem Projekt verwendet worden ist.
Hierbei muss der Kunde dem Fotografen innerhalb der Widerrufsfrist eine Mitteilung zukommen lassen. Diese ist schriftlich an folgende Adresse zu richten:
STILEBEN
HARALD KRÖHER
Fröhnstr. 4-8
66954 Pirmasens
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Widerruf von Shootings
Der Kunde hat das Recht ein vereinbartes Shooting innerhalb von zwei Wochen ab Vertragsschluss zu widerrufen, sofern nicht vereinbart wurde, dass der Fotograf mit der Produktion des Shootings beginnt. Zu der Produktion zählen auch die Vorbereitung des Fotografen, insbesondere das Auskundschaften möglicher Shooting Orte (sog. „Scouting“) aber auch die Vorbereitung auf ein Scouting, bei dem der Fotograf gegebenenfalls auch Hotelbuchungen  und / oder weitere Reisekosten im Vorfeld veranschlagen muss. In diesen Fällen verzichtet der Kunde auf das Widerrufsrecht.

Sonstige Bestimmungen
Gewährleistung
Der Kunde ist verpflichtet, dem Fotografen offensichtliche Mängel der Ware einschließlich Transportschäden unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb einer Frist von zehn Werktagen nach Lieferung der Ware schriftlich mitzuteilen. Bei Versäumnis dieser Frist sind Gewährleistungsansprüche wegen Mängeln ausgeschlossen. Die mangelhafte Ware ist in dem Zustand, in dem sie sich im Zeitpunkt der Feststellung des Mangels befindet, zur Besichtigung durch den Fotografen bereit zu halten.
Ist die Ware mangelhaft oder fehlen ihr zugesicherte Eigenschaften, liefert der Fotograf nach seiner Wahl unter Ausschluss sonstiger Gewährleistungsansprüche des Kunden Ersatz oder bessert nach. Schlägt die Ersatzlieferung oder Nachbesserung nach angemessener Frist fehl, kann der Kunde nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen.
Sofern dem Fotografen innerhalb von zehn Werktagen nach Ablieferung der Aufnahmen keine schriftlichen Mängelrügen zugegangen sind, so gelten die Aufnahmen, insbesondere die eines Shootings, als vom Kunden vertragsgemäß und mängelfrei abgenommen.

Haftung
Der Fotograf haftet nicht für technische Störungen, die ihre Ursache nicht in seinem Verantwortungsbereich haben, ferner nicht für Schäden, die auf höherer Gewalt beruhen. Im Übrigen haftet der Fotograf nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Haftung ist in jedem Fall auf die Höhe des Auftragswerts des Kunden begrenzt. Der Ersatz mittelbarer Schäden ist ausgeschlossen.
Der Fotograf übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekte, außer es wird ein unterzeichnetes Release-Formular beigefügt. Es obliegt dem Kunden weitere Nutzungsrechte und Genehmigungen zur Veröffentlichung, die über das fotografische Urheberrecht hinausgehen, einzuholen.
Der Kunde ist verantwortlich für die Betextung und die sich aus der Veröffentlichung resultierenden Sinneszusammenhänge. Des Weiteren ist der Kunde für die sachgemäße Verwendung des Bildmaterials ab dem Zeitpunkt der Lieferung verantwortlich.

Datenschutz
Für die Dauer des Vertragsverhältnisses darf der Anbieter die personenbezogenen Daten des Teilnehmers unter Beachtung der geltenden datenschutzgesetzlichen Regelungen speichern und nutzen. Der Teilnehmer erklärt sich darüber hinaus mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten und gegebenenfalls angefertigter Fotoaufnahmen der Workshopgruppe zu Werbemaßnahmen auf der Internetseite des Anbieters einverstanden. Darüber hinaus erklärt sich der Teilnehmer auch nach Abwicklung des Vertragsverhältnisses mit dem Erhalt von Informationsmaterial des Anbieters einverstanden. Gegen die werbungsbezogene Nutzung seiner Daten kann der Teilnehmer formlos schriftlich einen Widerspruch einsenden.

Salvatorische Klausel
Wenn eine Vertragsbestimmung unwirksam ist, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksame Regelung wird durch eine andere ersetzt, die dem ursprünglich angestrebten Zweck so nahe wie möglich kommt. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarungen sind nur wirksam, sofern sie schriftlich vereinbart werden.

Sonstiges:
Gerichtsstand ist Pirmasens, es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.


© 2020 Stileben. Alle Rechte reserviert